Dietmar Kalcher Massage-Therapie in Linz | Triggerpunkt-Therapie
15539
page,page-id-15539,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-3,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.8.1,vc_responsive
 

Triggerpunkt-Therapie nach David G. Simons

Trigger- und Tenderpunkte sind die Ursache vieler Schmerzen im Bewegungsapparat. Mit gezielten Behandlungsgriffen werden Muskulatur und Bindegewebe behandelt, sodass durch das Lösen lokaler Kontraktionen die Blutzirkulation in den Triggerpunkten wieder hergestellt wird, Entzündungsreaktionen gesenkt werden und der fortgeleitete Schmerz verschwindet.

 

0423_47A8487©Tom-Mesic_RGB_QEin Triggerpunkt ist – dem Wortsinn entsprechend – ein Punkt von dem aus, die bekannten Symptome, meist in Form von fortgeleiteten Schmerzen, ausgelöst werden. Dieser schmerzauslösende Punkt befindet sich als maximal druckempfindliche Stelle innerhalb eines verspannten Muskelhartspann. So können zum Beispiel Rückenschmerzen aus der seitlichen Gesäßmuskulatur herkommen oder Kopfschmerz des Spannungstyps von Triggerpunkten aus der Nackenmuskulatur.

Die Therapie bewirkt, dass sich die Triggerpunkte auflösen und Verklebungen im Bindegewebe verschwinden und die Muskeln wieder ihre volle Länge erlangen können. Schmerzen nehmen ab, die Beweglichkeit wird verbessert und die Muskulatur entspannt. Die Behandlung wird als „wohlweh“ empfunden und nach einer Weile verspürt man eine deutliche Erleichterung.