Dietmar Kalcher Massage-Therapie in Linz | Syst. Kinesiologie
15606
page,page-id-15606,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-3,qode-theme-ver-7.8,wpb-js-composer js-comp-ver-4.8.1,vc_responsive
 

Systemische Kinesiologie

Die Kinesiologie sieht den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Sie ist eine ganzheitliche und ergänzende Methode zur nonverbalen Kommunikation mit den bewussten und unterbewussten Bereichen der Lebensfreude, dem Selbstbewusstsein und dem Leben im Einklang mit sich selbst. Durch die vielfältigen Möglichkeiten der Kinesiologie, aus den uralten Erfahrungen der fernöstlichen Medizin und den neuesten westlichen Erkenntnissen wird der Fluss der Lebensenergie wieder in Bewegung gebracht und erhalten. Dabei werden Muskeln, Atmung, Blutkreislauf, Motorik, das Lymphsystem, Gedanken, Emotionen, Gefühle und die körpereigenen Energien beachtet.

 

047_025©Tom-Mesic_RGB_QDie Strukturen der Systeme in denen wir leben wirken stark auf unser Verhalten. Sie können bewusst gemacht und verändert werden. Wenn eine Änderung bei einem Mitglied des Systems erfolgt, wirkt diese Veränderung auf das ganze System. Die systemische Kinesiologie bietet die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Bezugssystemen wie zum Beispiel der Herkunftsfamilie, dem aktuellen Familiensystem, der Arbeitssituation oder speziellen Projekten zu arbeiten.

Unsere Vorfahren und Ahnen erscheinen uns oft als vergangen, verstaubt und vergessen. Doch wir sind in einem sogenannten System mit ihnen verstrickt und verbunden. Ereignisse, die oft viele Generationen zurückliege, können zu schweren seelischen und körperlichen Belastungen, Unfällen oder zum Scheitern von Liebes- und Arbeitsbeziehungen führen. Um solche Verstrickungen sichtbar zu machen wird ein sogenanntes Genogramm – eine Art Stammbaum – mittels einer grafischen, zeichnerischen Darstellung des jeweiligen Systems erstellt. Durch den Muskeltest werden Konflikte, Verstrickungen, Stress mit bestimmten Mitgliedern des Systems getestet und mit Visualisierungen oder auch mit Figurenaufstellungen aufgelöst.

Das Medium der Kinesiologie ist das autonome Nervensystem, durch das Reflexe übertragen und weitergeleitet werden, um zu einem Testergebnis zu gelangen. Auf der körperlichen Ebene können auch Störungen ausgetestet werden, wie zum Beispiel

 

  • Schwermetallbelastungen
  • Unverträglichkeiten
  • Mangelerscheinungen von Vitaminen und Spurenelementen
  • Störungen im Hormonhaushalt
  • Belastungen durch Elektrosmog und Geopatologie
  • Schwächen des Immunsystems
  • Narbenentstörung

 

Als Werkzeug dazu dient der Muskeltest (Nerven-Muskelreaktion). Der eigene Körper weiß selbst am besten, was er als Unterstützung zur Heilung braucht. Das „Aussageinstrument“ ist in diesem Fall ein Muskel. Getestet wird am Rücken liegend. Der Klient liegt entspannt auf der Liege und der Therapeut steht dahinter. Die Arme werden mit leichtem und gleichmäßigem Zug nach hinten gezogen (Armlängenreflex nach Raphael Asche). Sobald eine Frage dem Körper bzw. dem Unterbewusstsein einen emotionalen Stress bereitet, liegt ein sogenannter Armlängen-Reflex (AR) nach Asche vor. So bekommt man auf gezielte Fragen nach körperlichen oder emotionalen Störungen unmittelbar eine Antwort. Weiters gibt es die Möglichkeit, durch Berührung der Problemzonen durch den Klienten selbst oder durch den Therapeuten einen AR hervorzurufen um ebenso exakt eine Antwort zu erarbeiten.

 

 

Kinesiologie kann unterstützend wirken:

  • bei Problemen in Schule, Beruf, Alltag, Partnerschaft
  • zur Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertes
  • bei Konflikten mit anderen Menschen
  • bei Prüfungsangst und Lernproblemen
  • als Begleitung zur besseren Bewältigung von Lebenskrisen

 

 

Kinesiologie ist für jeden Menschen geeignet,

 

  • der seine Gesundheit auf diesem Weg bewahren möchte
  • der körperlich, geistig, seelisch fit werden und bleiben möchte
  • der unter Schmerzen leidet
  • der sich von Stress geplagt fühlt
  • der sein Potential besser zur Geltung bringen möchte
  • der die Verantwortung für sein Leben wieder selbst übernehmen möchte.